Die Ausstellung “poetry happens” zeigt das authentische, archetypische und narrative von Objekten, Prototypen oder Installationen.“Poetry” als Titel lässt allen eingeladenen Designern, Architekten und Künstlern entsprechend ihrer Arbeitsweise eigene Interpretationen zu. “Poetry” kann einiges sein, wie: Die “ Poetik des Machens “, also Elaborate, die den Créateur und die Per- sonality des Machers im Objekt widerspiegeln. Die “Poetik der Collage” oder readymades, die existierende Bauteile, Prinzipien und Mechaniken aus einem alltäglichen Kontext zu neuen Objekten kombiniert - mit einem neuem Lebenszyklus und dem Bonus von Gebrauchsspuren, der sterilen Industrieprodukten meist fehlt . Die “Poetik des Prototyping”: Vormodelle, Mock-ups und Prototypen generieren die story des Entwurfsprozesses - eine narrative Qualität, die oft grösseren Impakt als das finale Produkt hat. Die “Poetik von Materialien und Technologie-experimenten” ist Teil der Designevolution und Designgeschichte, die ohne Quantensprünge in Material und Verarbeitung zu einem formalen Spiel verkom- men würde. Die “Poetik von Installationen und Räumen” erweitert das solitäre Objekt zum räumlichen Kontext, in dem sich letztendlich jeder gestaltete Gegenstand wiederfindet. Eine “Poetik der Nachhaltigkeit” kommt dann zum Tragen, wenn Objekte durch reduzierte und archetypische Gestaltung eine maximale visuelle Haltbarkeit erlangen und zu Longrunnern mit Klassiker-life-cycle werden, die keine neuen Ressourcen verbrauchen.....

© POETRY HAPPENS!