Maria Volokhova

www.volokhova.com

In Ihren Porzellanwerken verbindet Maria Volokhova nicht nur Kunst und Naturwissenschaften, sondern darüber hinaus europäische Tradition und Innovation, Exklusivität und Alltag sowie Ästhetik und Funktionalität. Sie nutzt den filigranen Charakter des Porzellans in der Fusion von Kunst und Design bei der Gestaltung der Tafelgefäße. Jedes Projekt ist experimentell, sie lotet die Grenzen des Machbaren aus. Mit dem Interesse an der Beobachtung von Menschen, versucht Volokhova die originären und fundamentalen Ursachen menschlichen Verhaltens zu ergründen. Sie arbeitet mit der psychoanalytischen Betrachtung von inneren Körperorganen. Die Funktionalisierung an Körperorgane erinnernder Formen erschafft Objekte, die nicht eindeutig sind. Zwar erkennt der Betrachter das Gefäß in seiner Funktion, seine Form jedoch weicht so von seinen üblichen Sehgewohnheiten ab, dass er dadurch irritiert und angeregt wird, nach einer alternativen Funktion oder sogar der eigentlichen Idee dahinter zu suchen.

 

 

Maria Volokhova

Lange Str. 82

10243 Berlin

volokhova@gmail.com

© POETRY HAPPENS!